Neuigkeiten

Gut beraten zum Wohlfühlhaus

Gepostet am 26 Mai 2017

Gut beraten zum Wohlfühlhaus

Sie planen, Ihr Haus komplett energetisch zu modernisieren? Dann holen Sie sich in Ruhe kompetenten Rat. Denn für ein solches Vorhaben gibt es eine Menge Fördergelder, besonders bei einer „Generalüberholung“. Denken Sie auch an die Zukunft und beseitigen Sie überflüssige Barrieren. So werten Sie Ihr Haus kräftig auf. Die Energieagentur Landkreis Tuttlingen informiert Sie neutral und umfassend. „‘Lohnt sich eine ganzheitliche Sanierung für uns überhaupt?‘ Viele Menschen, die zu uns in die Beratung kommen, fragen sich das“, erzählt Joachim Bühner, Leiter der Energieagentur Landkreis...

Mehr

Neue Fenster – ja oder nein?

Gepostet am 12 Mai 2017

Neue Fenster – ja oder nein?

  Neue Fenster senken den Energieverbrauch und machen das Wohnen komfortabler. Doch wann sollte man die Fenster austauschen? Joachim Bühner, Leiter der Energieagentur Tuttlingen, erklärt, wie man anhand von drei Fragen selbst prüfen kann, ob ein Fenster saniert werden sollte. Hat das Fenster eine Wärmeschutzverglasung? Wenn das Fenster vor 1995 eingebaut wurde, hat es in der Regel keine Wärmeschutzverglasung. Baujahr und Produktname stehen oft auf dem Distanzhalter zwischen den Scheiben. Aufschlussreich ist auch der Feuerzeug-Test, sagt Joachim Bühner. „Halten Sie vor dunklem...

Mehr

Unabhängig und klimaschonend heizen mit Nahwärme

Gepostet am 12 Mai 2017

Unabhängig und klimaschonend heizen mit Nahwärme

  Bei der Diskussion um klimaschonendes Heizen dreht es sich meist um die Anlage im eigenen Keller. Eine besonders günstige, klimafreundliche Variante sind jedoch auch Wärmenetze. Sie verteilen Wärme aus Anlagen, die beispielsweise mit Biomasse, Abwärme aus Gewerbe und Industrie, Solarthermie oder Erdwärme betrieben werden. Auch Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) gehören maßgeblich dazu. Sie werden heute noch mit Erdgas betrieben und nutzen den Brennstoff bestmöglich aus. In vielen Gebieten besteht schon jetzt die Möglichkeit, sich an ein solches Wärmenetz anzuschließen. Vorteile für...

Mehr

Jetzt in eine zeitgemäße Heizung investieren

Gepostet am 10 Apr 2017

Jetzt in eine zeitgemäße Heizung investieren

Mit 30 gilt ein Mensch noch als jung. Anders bei Heizungsanlagen: Sie sind nach dieser Zeit definitiv technisch überholt. Die Oldies verbrauchen übermäßig viel Brennstoff und sind wartungsanfällig. Für Heizkessel, die mehr als drei Jahrzehnte in Betrieb sind, schreibt die EnEV (Energieeinsparverordnung) daher seit 2014 einen Austausch vor. Die Regelung betrifft 2017 rund eine Million alte Gas- und Ölheizungen. „Jetzt ist die richtige Zeit, um alte Anlagen zu erneuern“, sagt Joachim Bühner, Leiter der Energieagentur Landkreis Tuttlingen. Er erinnert gleichzeitig daran, dass...

Mehr

Weniger verbrauchen ohne zu verzichten

Gepostet am 7 Apr 2017

Weniger verbrauchen ohne zu verzichten

„Energiesparen“ klingt für viele Menschen ungefähr so reizvoll wie eine Brennnesseldiät. Dabei sind eine niedrige Strom- und Heizkostenrechnung längst nicht mehr gleichbedeutend mit Bahnhofsbeleuchtung und kalten Füßen im Wohnzimmer. Joachim Bühner, Geschäftsführer der Energieagentur Tuttlingen, verrät seine Top-Tipps für eine (fast) mühelose Senkung der Energiekosten. Steckerleisten benutzen: Bis zu zehn Prozent des Stromverbrauchs in einem typischen Haushalt fallen durch Stand-by-Verluste an. Mit Steckerleisten lassen sich elektrische Geräte dagegen schnell wirklich ausschalten....

Mehr

Vieles spricht für Wärmedämmung

Gepostet am 13 Mrz 2017

Vieles spricht für Wärmedämmung

Geht es um Wärmedämmung, haben viele automatisch Polystyrol vor Augen. Das ist deutlich zu kurz gedacht, denn: „Unter den zahlreichen alternativen Dämmstoffen gibt es auch viele natürliche“, sagt Joachim Bühner, Leiter / Leiterin der unabhängigen Energieagentur Landkreis Tuttlingen. Und deren Qualität ist sehr gut. Auch die kursierenden Behauptungen gegen Gebäudedämmung allgemein oder Styropor weiß Bühner zu entkräften. Alles spricht also dafür, in den nächsten Winter mit einem warm verpackten Haus zu starten. Meist sind die Kosten der Grund, warum viele Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer...

Mehr