Marktstammdatenregister

Gepostet am 14 Jun 2019

Marktstammdatenregister


Wer privat Strom erzeugt und ins Netz einspeist, muss seit dem 31. Januar 2019 die Photovoltaikanlage im Marktstammdatenregister eintragen. Eintragen muss sich auch, wer die Anlage bereits seit vielen Jahren betreibt und an verschiedenen an-deren Stellen bereits registriert ist. Wer zusätzlich einen Batteriespeicher für seine Eigenversorgung nutzt, muss diesen auch erfassen. Auch Anlagen, die keine Vergütung erhalten, müssen eingetragen werden. Sonst kann ein Bußgeld drohen.
Eine Neuanlage muss innerhalb eines Monats nach Inbetriebnahme online im Marktstammdatenregister eingetragen werden. Mit einer bereits laufenden Anlage hat man für den Eintrag in das Online-Portal zwei Jahre Zeit, also bis Ende Januar 2021. Bis dahin verliert man keine Ansprüche auf die EEG-Einspeisevergütung.
Das Register ist seit dem 31. Januar 2019 zu finden unter www.marktstammdatenregister.de. Die Bundesnetzagentur beantwortet Fragen zum Marktstammdatenregister montags bis freitags dort von 9 bis 17 unter 0228 14 – 3333 oder per E-Mail-Anfragen sind an sevice@marktstammdatenregister.de möglich.